Kartoffelgratin vegan

Kartoffelgratin vegan

Kartoffelgratin vegan

Herbstzeit ist doch immer auch die Zeit in der es gemütlich wird.

Wenn der Wind kühler wird, die Blätter sich langsam färben und die Kastanien von den Bäumen fallen.

Jetzt ist auch die Zeit für leckere Aufläufe, knusprig braun und ganz heiß, herrlich duftend aus dem Ofen.

Mit so einem leckeren Auflauf, einem veganen Kartoffelgratin habe ich es mir neulich gemütlich gemacht und mich aufgewärmt.

So gemütlich auf der Couch, draußen prasselte der Regen gegen die Fenster. Das machte den Auflauf gleich noch leckerer

Kartoffelgratin vegan

Ein bisschen gesundem Brokkoli und mit einer leckeren Portion Mais über der (natürlich veganen) Käseschicht passen wunderbar zu diesem leckeren Gericht.

Du brauchst:

4-5 mittelgroße Kartoffeln

1-2 Hand voll Brokkoli oder Zucchini

250ml vegane Sahne *

100ml vegane Milch

4 Löffel veganen Joghurt (ungesüßt)

etwas Muskatnuss*

Pfeffer und Salz

Kartoffelgratin vegan

Für den Hefeschmelz:

3EL Öl

3EL Mehl

1EL Senf (mittelscharf)

1 Tasse Wasser

¼ Tasse Hefeflocken*

Pfeffer und Salz nach Geschmack

Statt Hefeschmelz kannst du auch mein Rezept für veganen Käse zum Überbacken verwenden. Ich habe ihn in diesem Rezept verwendet.

So wird’s gemacht:

Hefeschmelz:

Du erwärmst das Öl ein wenig und gibst das Mehl hinzu.

Es ist wichtig immer gut zu rühren und die Einbrenne nicht zu heiß werden zu lassen, da sie sonst anbrennt.

Wenn alles gut verrührt ist, gibst du den Senf, das Wasser und die Hefeflocken* hinzu und verrührst alles gut, bis es sich gut vermischt hat.

Nun alles zusammen erhitzen bis die Mischung andickt.

Schließlich würzt du nach Geschmack mit Pfeffer und Salz und je nach Geschmack evtl auch nochmal mit Hefeflocken*. Je nachdem wie Käsig dein Hefeschmelz werden soll.

 


 

Das Gratin:

Die Kartoffeln schälst du und schneidest sie in dünne Scheiben.

Den Brokkoli zerteilst du ebenfalls in kleine Stückchen.

Nun vermischst du für die Sauce die Sahne* mit der Milch, dem Joghurt, Muskatnuss*, Pfeffer und Salz.

Kartoffeln und Brokkoli schichtest du nun in eine Auflaufform und gibst die Sahnesauce darüber. Alles nochmal gut vermischen. Achte darauf, dass die Kartoffeln und der Brokkoli gut bedeckt sind.

Den Hefeschmelz gibst du nun ganz vorsichtig mit einem Löffel darüber.

Pass auf, dass er dir nicht in der Sahnesoße versinkt.

Und fast fertig ist dein veganes Kartoffelgratin.

Nun kommt alles bei 180° für ca 45 Minuten in den Backofen.

Kartoffelgratin vegan





Kartoffelgratin vegan
Kartoffelgratin vegan
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 30 Minuten
Kochzeit
45 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 30 Minuten
Kochzeit
45 Minuten
Kartoffelgratin vegan
Kartoffelgratin vegan
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 30 Minuten
Kochzeit
45 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 30 Minuten
Kochzeit
45 Minuten
Zutaten
  • 1-2 Handvoll Brokkoli oder Zuccchini
  • 250 ml vegane Mandel- oder Sojasahne
  • 100 ml vegane Milch
  • 4 EL veganen Joghurt ungesüßt
  • etwas Muskanuss
  • Pfeffer und Salz
Für den Hefeschmelz
  • 3 EL Öl
  • 3 EL Mehl
  • 1 EL Senf mittelscharf
  • 1 Tasse Wasser
  • 1/4 Tasse Hefeflocken
  • nach Geschmack Pfeffer und Salz
Portionen: Portionen
Von | 2017-10-06T13:43:34+00:00 Oktober 6th, 2017|Aufläufe, Aus aller Welt, Deutschland, International, Österreich, Rezepte|0 Kommentare

About the Author:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*

Gefällt Dir was du hier liest? Merke es dir hier und besuche mich bald wieder.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

OK